Team


Wir sind bisher „nur“ ein Team aus weißen Frauen und haben uns trotz alledem vorgenommen eine intersektional-informierte Plattform zu bieten. Wir geben unser Bestes, um dies zu erreichen. Wir sind uns aber unserer nicht vorhandenen Diversität bewusst. Für unsere Recherche stehen wir in Kontakt zu Organisationen und Anlaufstellen, die als divers gelten und sind mit diesen im Austausch über unsere Recherchearbeiten. Wir werden unser bestes geben, um intersektional aufklären zu können.

Jonny

Hallo, mein Name ist Jonny und ich bin bei Frühjahrsruf dabei, weil ich selbst Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt im professionellen Kontext gemacht habe. Es ist in keiner Weise zu rechtfertigen, dass Täter*innen durch die vorherrschende patriarchale Struktur häufig geschützt werden, und Opfer sexualisierter Gewalt weder gesehen werden wollen, noch ernst genommen werden. Mir liegt intersektionaler Feminismus sehr am Herzen und es ist mir wichtig, diese Werte in aller Öffentlichkeit und aus vollem Halse bekannt zu machen. Zusammen sind wir lauter - Seid dabei, ich freu mich auf euch!

Ida

Hey, ich bin Ida. (she/her) Ich habe FrühjahrsRuf mitgegründet, da ich, so wie vielen Anderen auch, ein Opfer von sexualisierter Grenzverletzung bin. Da immer noch zu viel Platz in unserer Gesellschaft für Diskriminierung, Sexismus, Stigmatisierungen, bis hin zu Gewaltverherrlichungen geboten wird. So wollen wir dagegen aktiv werden, über diskriminierende Erfahrungen jeglicher Art aufklären und die Möglichkeit geben, über eigene Erlebnisse wertfrei berichten zu können und gehört zu werden. Ich bin hier um dich anzuhören und dir zu zeigen, dass du nicht alleine bist. Zusammen sind wir stärker!

Mehr lesen  

Sophie

Hey, ich bin Sophie. Ich bin bei Frühjahrsruf dabei, da sexualisierte Gewalt ein wichtiges und alltägliches Thema ist, auf welches aufmerksam gemacht werden muss. Dafür möchte ich gemeinsam mit euch demonstrieren. Dabei geht es für mich um Unterstützung und Zusammenhalt um etwas bewirken zu können und um eine Plattform zu schaffen, in der man sich aussprechen kann.

Jo

Hey, Ich heiße Jo. Ich bin hier, weil ich nicht nur in der Vergangenheit sexualisierten Missbrauch erlebt habe, sondern auch weil ich genau wie viele andere Menschen überall jeden Tag mit Sexismus, Diskriminierung und sexualisierter Belästigung konfrontiert werde. Es ist Zeit, dass die Menschen zuhören. FrühjahrsRuf soll ein Weckruf sein für all die, die ihre Augen davor verschließen und eine Chance Menschen auf das allgegenwärtige Problem aufmerksam zu machen, das viele nicht sehen wollen. Ich bin hier um dafür zu kämpfen, das die Stimmen der Opfer sexualisierter Gewalt nicht ignoriert werden. Wir hören euch und ihr seid nicht allein.

Paula

Hey, ich heiße Paula (she/her). Ich bin bei FrühjahrsRuf dabei, weil ich finde dass es hier um ein sehr wichtiges Thema geht! Auch ich habe leider schon diskriminierende Erfahrungen auf Grund meines Geschlechts machen müssen: an meinem Arbeitsplatz, auf der Straße, in meinem Umfeld. Für mich ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass Sexismus, Antifeminismus und sexualisierter Missbrauch in unserer Gesellschaft allgegenwärtig sind - gerade deshalb möchte ich dagegen laut werden!

Emmi

Hi, ich bin Emmi und jüngstes Mitglied vom Frühjahrsruf. Seit längerer Zeit setze ich mich schon mit Themen der Gleichberechtigung und Diskriminierung auseinander und arbeite auch gerne in eigenen Projekten aufklärerisch und informationsbezogen. Deshalb habe ich mich dem Frühjahrsruf Team auch angeschlossen, um auf Zustände aufmerksam zu machen, die im Alltag unserer Gesellschaft oft untergehen, ignoriert und tabuisiert werden. Gebt den Erfahrungen sexualisierter Gewalt ein Sprachrohr und die Möglichkeit als Mensch gehört und unterstützt zu werden.

Werde Teil des Teams

Hast du Lust, mehr zu tun als mit uns zusammen laut zu werden? Dann werde mit uns zusammen aktiv. Schreibe uns gerne an. (: