Rede von One Billion Rising München e.V.


ICH FREUE MICH HEUTE IN BERLIN HIER BEI EUCH SEIN UND BIN DANKBAR FÜR ALLE DIE HEUTE HIER SIND UND SOMIT DEM RUF VON 6 JUNGEN UND ENGAGIERTEN FRAUEN GEFOLGT SIND. IDA, PAULA, EMMI, JO, SOPHIE UND JONNY . ICH MÖCHTE HEUTE ÜBER HÄUSLICHE GEWALT SPRECHEN UND DESWEGEN FREUT ES MICH DIES HIER IN BERLIN, DER STADT., IN WELCHER AM 1. NOVEMBER 1976 DAS ERSTE DEUTSCHE FRAUENHAUS GEGRÜNDET WURDE. ZUHAUSE: FÜR VIELE IST DAS EIN WORT, DAS WIR MIT LIEBE, WÄRME UND GEBORGENHEIT VERBINDEN. MIT EINEM ORT, AN DEM WIR GERNE SIND UND AN DEM WIR UNS BEI UNSEREN LIEBEN GUT AUFGEHOBEN FÜHLEN. WIE WICHTIG EIN SOLCHES ZUHAUSE IST, WIRD UNS GERADE IN KRISEN BEWUSSt; SOWIE IN AUSNAHMESITUATIONEN. KRISEN WIE DIE PANDEMIE HABEN VIELES IM ALLTAG DER DEUTSCHEN VERÄNDERT, NUR EINES BLEIBT WEITERHIN THEMA: JEDE DRITTE FRAU IN DEUTSCHLAND ERLEBT MINDESTENS EINMAL IN IHREM LEBEN PHYSISCHE ODER SEXUALISIERTE GEWALT. ETWA JEDER VIERTEN WIDERFÄHRT DIESE ERFAHRUNG DURCH IHREN PARTNER, MEIST IM KONTEXT VON TRENNUNGEN. WICHTIG IST FÜR UNS ALLE, DAS NÄHERE UMFELD NICHT AUS DEM BLICK ZU VERLIEREN. UND DAMIT DIEJENIGEN, FÜR DIE DIESE VIER WÄNDE VIELLEICHT GERADE ZUM KÄFIG ODER SOGAR ZUR BEDROHUNG WERDEN: MENSCHEN, DIE VON HÄUSLICHER GEWALT BETROFFEN SIND. DIE DER PERSON KAUM MEHR ENTFLIEHEN KÖNNEN, DIE SIE TÄGLICH VERLETZT – SEI ES PSYCHISCH ODER KÖRPERLICH. LEIDTRAGENDE UND BETROFFENE SIND OFT AUCH KINDER. FÜR DIESE KINDER WIRD DAS EIGENE ZUHAUSE EIN ORT DER HOFFNUNGSLOSIGKEIT UND DER ANGST. 1. 2. 2019 WURDEN DEUTSCHLANDWEIT INSGESAMT 141.792 MENSCHEN OPFER VON PARTNERSCHAFTSGEWALT. KNAPP 115.000 OPFER WAREN WEIBLICH. 3. DAVON GAB ES ALLEINE IN BAYERN, IN MEINER HEIMAT 20.045 REGISTRIERTE FÄLLE HÄUSLICHER GEWALT; DAVON 11 MIT STATISTISCH GESEHEN WIRD IN DEUTSCHLAND ALLE 45 MINUTEN EINE FRAU OPFER VON GEFÄHRLICHER KÖRPERVERLETZUNG DURCH PARTNERSCHAFTSGEWALT UND ES IST DAVON AUSZUGEHEN, DASS DIE DUNKELZIFFER NOCH WESENTLICH HÖHER LIEGT. TÖDLICHEM AUSGANG. RUND VIER FÜNFTEL DER TATVERDÄCHTIGEN WAREN MÄNNLICH. 4. KNAPP 16.000 BERLINERINNEN UND BERLINER SIND IM VERGANGENEN JAHR OPFER VON HÄUSLICHER GEWALT GEWORDEN. ALLEIN MEHR ALS 2.200 OPFER ZÄHLTE DIE POLIZEI IN DIESEM JAHR BIS ENDE FEBRUAR. IN WAHRHEIT DÜRFTEN DIE ZAHLEN ABER NOCH WEITAUS HÖHER LIEGEN, VERMUTEN ERMITTLER. RUND ZWEI DRITTEL DER OPFER SIND FRAUEN. 5. DEUTSCHLAND FÜHRT AKTUELL DIE FEMIZID-STATISTIK IN EUROPA AN, DAS IST IN UNSEREM LAND, EINER DER REICHSTEN INDUSTRIENATIONEN WELTWEIT, ABSOLUT UNWÜRDIG. 144 MÄNNER TÖTETEN ALLEIN IN DIESEM JAHR 67 FRAUEN, 16 KINDER, 3 MÄNNER, UND VERLETZTEN WEITERE 80 FRAUEN UND 2 KINDER Z.T. LEBENSGEFÄHRLICH. DASS BEDEUTET JEDEN TAG VERSUCHT EIN MANN EINE FRAU ZU TÖTEN, AN MINDESTEN JEDEM 2. TAG GELINGT ES. 6. CA 15.000 KINDER UND JUGENDLICHE WERDEN JÄHRLICH SEXUELL MISSBRAUCHT, CA. 75 PROZENT SIND WEIBLICH 7. NAHEZU 9000 FRAUEN WERDEN JÄHRLICH OPFER VON VERGEWALTIGUNG, SEXUELLER NÖTIGUNG UND SEXUELLEN ÜBERGRIFFEN. HINTER DIESEN ZAHLEN STEHEN SCHICKSALE. SCHICKSALE VON WEIBLICH GELESENEN MENSCHEN, WELCHE SELTEN GEHÖR FINDEN. SEIT JAHREN FEHLT EINE NATIONALE GEWALTSCHUTZSTRATEGIE. SEIT JAHREN FEHLT DIE ANERKENNUNG UND EXAKTE DEFINITION ZUR VOKABEL FEMIZID. IN DEUTSCHLAND STEHEN RUND 350 FRAUENHÄUSER SOWIE WOHNUNGEN, DIE ZUFLUCHT BIETEN, BEREIT WIRD OFT AUF POLITISCHER EBENE PROPAGIERT. ICH BIN DANKBAR FÜR JEDES EINZELNE UND FÜR DIE WERTVOLLE ARBEIT ALLER MITARBEITERINNEN IN DIESEN HÄUSERN. DOCH IM HINBLICK AUF DIE DEFIZITE DIE AN FRAUENHAUSPLÄTZEN REAL EXISTIEREN MUSS ICH SAGEN, 350 HÄUSER SIND ZU WENIG. DIESER TATSACHE MUSS SICH AUF POLITISCHER EBENE DRINGEND GESTELLT UND DEMENTSPRECHEND AKTIV AGIERT WERDEN, JEDEN EINZELNEN TAG. IN DEUTSCHLAND HABEN DIE FRAUENHÄUSER INSGESAMT 6800 PLÄTZE, DABEI BRÄUCHTEN SIE LAUT BERECHNUNGEN DER ISTANBUL- KONVENTION VON DEUTSCHLAND AM 01. JULI 2017 RATIFIZIERT UND SEIT 1. FEBRUAR 2018 IN KRAFT GESETZT UND SOMIT DAMIT RECHTLICH VERBINDLICH - ETWA 21.400 BETTEN. MACHT EIN MINUS VON 14600 BETTEN. VIELER ORTS HÖRT MAN AKTUELL IMMER WIEDER, DASS DIE ZAHLEN VON HÄUSLICHER GEWALT BETROFFENER FRAUEN ZURÜCKGEGANGEN SEIEN IN DEN LETZTEN MONATEN. ABER DIE DINGE SIND OFT ANDERS ALS SIE SCHEINEN IM LAND DER REDNER UND VORGESETZTEN WAHRHEITEN. WAS IST MIT ALL DEN VIELEN BETROFFENEN FRAUEN UND KINDERN IM DUNKELFELD, DIE NICHT IN ALL DEN ZAHLEN OFFIZIELL ANGEZEIGTER FÄLLE VON HÄUSLICHER GEWALT AUFTAUCHEN? AUGEN AUF - DASS DIE ZAHLEN BEI HÄUSLICHER GEWALT NICHT IN DEM ERWARTETEN MASSE ANGESTIEGEN SIND, KANN WEITGEHEND DARAUF ZURÜCKZUFÜHREN SEIN, DASS ZU WENIG FÄLLE AN OFFIZIELLE STELLEN GEMELDET WURDEN, DENN BETROFFENE VON HÄUSLICHER GEWALT STEHEN UNTER DER STÄNDIGEN KONTROLLE IHRER PEINIGER UND KÖNNEN SICH DIESER KAUM ENTZIEHEN. BETROFFENE UND ÜBERLEBENDE VON HÄUSLICHER GEWALT HABEN RECHTE, UND DIESE GILT ES ANZUERKENNEN. BETROFFEN SIND KEINE BITTSTELLER SIE HABEN EINEN ANSPRUCH AUF HILFE. AUSZUG ARTIKEL 2 ABS. 2 GRUNDGESETZ: JEDER HAT DAS RECHT AUF LEBEN UND KÖRPERLICHE UNVERSEHRTHEIT. DAFÜR BRAUCHT ES ABER AUCH GESETZLICHE ANSPRÜCHE AUF SCHUTZ UND FLÄCHENDECKEND INSTITUTIONEN UND ORGANISATIONEN (HOTLINES, UNTERKÜNFTE, ANWALTSCHAFT, THERAPIE USW.), UM DIE UMSETZUNG DIESER RECHTE UND DIE UNTERSTÜTZUNG DER BETROFFENEN ZU GEWÄHRLEISTEN. DIES – UND NICHT KURZLEBIGE, SCHNELL AUSGESCHÖPFTE KONJUNKTURPROGRAMME – ES BRAUCHT DIE ANERKENNUNG DER RECHTE JEDER/JEDES EINZELNEN UND DER PROAKTIVEN BETREUUNG DER VON HÄUSLICHER GEWALT BETROFFENEN. BUND UND LÄNDER MÜSSEN SICHERSTELLEN, DASS ES JEDERZEIT AUSREICHEND PLÄTZE IN FRAUENHÄUSERN GIBT UND DIESE FINANZIEREN. ES IST AN DER ZEIT ZU SAGEN: "GENUG IST GENUG". WIR ALS GESELLSCHAFT SOLLTEN UNS POSTIONIEREN, DIE POLITIK SOLLTE PRÄVENTIVE UND JURISTISCHE MASSNAHMEN FLÄCHENDECKEND UMSETZEN; AUFKLÄREN; HILFSANGEBOTE STÄRKER FINANZIEREN MIT DEM ZIEL, DASS DIE GEWALT GEGEN FRAUEN AUFHÖRT. WIR BRAUCHEN EINE UMSETZUNG UND DURCHSETZUNG VON GESETZEN, DIE DEN MISSBRAUCH UND DIE AUSBEUTUNG VON FRAUEN UND KINDERN UNTER STRAFE STELLEN. WIR MÜSSEN GESCHLECHTERNORMEN FÖRDERN, DIE GEWALT GEGEN FRAUEN UND KINDER NICHT AKZEPTIEREN. WIR MÜSSEN DEN ZUGANG VERBESSERN AUF SICHERE UND REAKTIONSFÄHIGE, ALTERS- UND GESCHLECHTSGERECHTE PRÄVENTIONS- UND UNTERSTÜTZUNGSDIENSTE. DER FOKUS LIEGT IMMER NOCH ZU WENIG AUF DEN TÄTERN. DER STAAT MUSS MEHR PROGRAMME ZUR TÄTERORIENTIERTEN INTERVENTION FINANZIEREN UND UMSETZEN UM... • DIE OPFER VOR WEITERER GEWALT UND NACHSTELLUNGEN ZU SCHÜTZEN, • MITBETROFFENE KINDER VOR DEN FOLGEN VON GEWALT ZU BEWAHREN, • MÄNNER ZUR ÜBERNAHME VON VERANTWORTUNG FÜR IHRE TATEN ZU BEWEGEN • GEWALT FÖRDERNDE MÄNNERBILDER IN FRAGE ZU STELLEN AUFKLÄRUNGS- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT ZUM THEMA GEWALT GEGEN FRAUEN MUSS SICH KÜNFTIG NOCH STÄRKER AN MENSCHEN AUS DEM SOZIALEN UMFELD VON GEWALT BETROFFENER FRAUEN RICHTEN. ES IST WICHTIG, DASS MENSCHEN AUS DEM SOZIALEN UMFELD ANZEICHEN UND WARNSIGNALE VON GEWALT ERKENNEN UND WISSEN, WIE SIE SICH VERHALTEN UND INTERVENIEREN KÖNNEN; ZUM SCHUTZ DER BETROFFENEN, ABER AUCH ZUM UMGANG MIT (POTENZIELLEN) TÄTERN. BETROFFENE FRAUEN MÜSSEN DAS GEFÜHL UND DIE SICHERHEIT HABEN, DASS IHNEN GEGLAUBT WIRD, DENN DIESE HALTUNG UND KLARE POSITIONIERUNG BESTÄRKT BETROFFENE DARIN, PROFESSIONELLE UNTERSTÜTZUNG IN ANSPRUCH ZU NEHMEN. DIE POLITIK HAT EINE GROSSE VERANTWORTUNG FÜR DIE MENSCHEN, DIE KEIN SICHERES ZUHAUSE HABEN. GENAU DIESE MENSCHEN ZU SCHÜTZEN UND ZU UNTERSTÜTZEN, SOLLTE EINE EURER WICHTIGSTEN AUFGABEN SEIN. ABER HIER AUCH MEIN AUFRUF AN UNS AN, AN DIE GESELLSCHAFT: HÄUSLICHE GEWALT GEHT UNS ALLE AN. SIE IST KEIN KAVALIERSDELIKT, SONDERN EINE DER SCHÄNDLICHSTEN MENSCHENRECHTSVERLETZUNGEN UND KEIN GESELLSCHAFTLICHES PROBLEM, SONDERN EINE TATSACHE, DIE SICH QUER DURCH ALLE GESELLSCHAFTSSCHICHTEN ZIEHT. WÄHREND WIR SICHERHEITSABSTAND UNTEREINANDER EINHALTEN KÖNNEN, HABEN VIELE KEINE CHANCE, SICH DER BRUTALEN NÄHE IHRER PEINIGER ZU ENTZIEHEN. GLEICHZEITIG STEHEN WIR ALLE IN DER VERANTWORTUNG, DAZU BEIZUTRAGEN. ICH WÜNSCHE MIR, DASS DIE GESELLSCHAFT ENDLICH ERKENNT, HÄUSLICHE GEWALT IST EINE ALLGEGENWÄRTIGE TATSACHE. SIE IST KEIN SCHICKSAL EINZELNER MENSCHEN, SONDERN SIE WOHNT MITTEN UNTER UNS, SIE IST EINE TATSACHE. DESHALB, KÖNNEN WIR IHR NUR GEMEINSAM BEGEGNEN. ES GIBT TATSACHEN, VOR DENEN WIR DIE AUGEN EINFACH NICHT LÄNGER VERSCHLIESSEN DÜRFEN. DAZU ZÄHLT DAS ERKENNEN, DASS KÖRPERLICHE, PSYCHISCHE UND SEXUELLE ÜBERGRIFFE DURCH DEN PARTNER FÜR VIELE ZUM ALLTAG GEHÖRT UND OFTMALS IN GLEICHER SCHWERE DIE KINDER MITBETRIFFT. OFT WOLLEN WIR GLAUBEN, DASS DIES SELTENE AUSNAHMEN SIND. HÄUSLICHE GEWALT KOMMT ABER LEIDER SEHR VIEL HÄUFIGER VOR. DIE DUNKELZIFFER IST HOCH UND DIES UNTER ANDEREM DESHALB, WEIL ES IN UNSERER GESELLSCHAFT EINE KULTUR DES WEGSCHAUENS GIBT. EINDEUTIGE GERÄUSCHE AUS DER NACHBARWOHNUNG ODER UNÜBERSEHBARE VERLETZUNGEN BEI FREUND*INNEN, VERWANDTEN ODER KOLLEG*INNEN SIND ALARMIERENDE SIGNALE, AUF DIE WIR REAGIEREN MÜSSEN, STATT SIE ZU VERDRÄNGEN. DA SICH HÄUSLICHE- ODER PARTNERGEWALT ZUMEIST IM PRIVATEN BEREICH ABSPIELT, BLEIBT SIE IM VERBORGENEN UND ERSTRECKT SICH OFT ÜBER EINEN LANGEN ZEITRAUM. DIE BETROFFENEN FÜHLEN SICH SCHUTZLOS, HILFLOS UND ALLEIN. MEIN WUNSCH AN UNS ALLE LAUTET: LASST UNS DESHALB GENAU HINSEHEN UND HANDELN, WENN HILFE GEFRAGT IST." ES IST AN DER ZEIT, DASS DIE STIMMEN DER BETROFFENEN FRAUEN UND MÄDCHEN ENDLICH GEHÖRT WERDEN. WIE KANN ES SEIN, DASS OHNE, DASS IRGENDWER DARAUF REAGIERT? ES WÄRE GUT FÜR UNS ALLE DARÜBER NACHZUDENKEN, WAS FÜR EINE WELT WIR HABEN WOLLEN. ICH HABE EINEN TRAUM: ICH WÜNSCHE MIR EINE WELT, IN DER DAS GESCHLECHT NICHT DAS SCHICKSAL EINES MENSCHEN BESTIMMT. ICH WÜNSCHE MIR EINE WELT, IN DER ALLE MENSCHEN GLEICHBERECHTIGT SIND. DENN WIR SIND ALLE IMSTANDE, WANDEL HERBEIZUFÜHREN, ABER IM ZUSAMMENSCHLUSS KANN DER WANDEL WIRKLICH GROSS AUSFALLEN.

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.