Aufklärung - Menschen mit Behinderungen (in einfacher Sprache)




Was ist sexuelle Gewalt?


Sexuelle Gewalt ist eine bestimmte Form von Gewalt.

Es gibt verschiedene Formen von Gewalt.


Zum Beispiel:

  • Psychische Gewalt

  • Körperliche Gewalt

  • Häusliche Gewalt

  • Sexuelle Gewalt




Sexuelle Gewalt kann unterschiedlich sein.


Zum Beispiel:

  • Eine Person will mich anfassen. 

Ich will das aber nicht.


  • Eine Person will mich küssen.

Ich möchte das aber nicht.


  • Eine Person will mit mir über Sex reden.

Ich will das aber nicht.


  • Eine Person zeigt mir Pornos oder Nacktheit.

Ich will das aber nicht.


  • Eine Person zwingt mich zum Sex.

Ich will das aber nicht.

Das nennt man Vergewaltigung.



Sexuelle Gewalt ist immer verboten.

Niemand darf mir Gewalt antun.


Zum Beispiel:

  • Keine  Betreuer und Betreuerinnen

  • Keine Kollegen und Kolleginnen

  • Keine Mitbewohner und Mitbewohnerinnen

  • Keine Familie

  • Keine Partner und Partnerinnen

  • Keine Freunde und Freundinnen



Keine  Person darf mir Gewalt antun.

Oder einem anderen Menschen.

Das ist verboten.

Das nennt man eine Straf-Tat.


Gewalt ist nie meine Schuld. 


Ich habe ein Recht selbst zu bestimmen.

Ich darf bestimmen.

  • Mit wem ich Sex haben will

  • Wen ich küssen mag

  • Mit wem ich sexuelle Dinge machen möchte





Ich habe ein Recht auf Hilfe.

Ich kann mich beraten lassen.

Ich muss nicht sagen wer ich bin.

Die Beratung ist kostenlos.



Hilfe bekomme ich hier:


Telefonnumer: 030 82 99 98 71

Mailadresse: mutstelle@lebenshilfe-berlin.de



Telefon: 030 216 88 88

E-Mail:  beratung@lara-berlin.de



Telefon: 030 617 09 168 / 169

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.