Hast du sexualisierte Gewalt auch satt?  Dann werde mit uns aktiv!

Eine neue Aktion wird für das kommende Jahr schon geplant. Informationen folgen. (:

FrühjahrsRuf ist eine Initiative gegen sexualisierte Belästigung und Gewalt. 

Es sind alle Personen willkommen, die sich für das Thema interessieren, selbst betroffen sind oder eine Person kennen, die betroffen ist. Lasst uns gemeinsam laut werden!
An dieser Stelle möchten wir uns klar von rassistischen, sexistischen, faschistischen, LGBTQIA+feindlichen und anderen Diskriminierungsformen distanzieren. Wir dulden ein solches Verhalten nicht auf unseren Veranstaltungen.
Täter*innen sind keinesfalls willkommen!

Unsere Aktionen dienen dazu uns allen das Gefühl zu geben, dass wir mit unseren Erfahrungen jeglicher Art nicht alleine sind.
Wir wollen das Thema der sexualisierten Gewalt enttabuisieren und aktiv etwas dagegen unternehmen.
Ziel des Ganzen ist es so viele Menschen wie möglich zu erreichen, die sich vorher noch nicht mit der Thematik auseinandergesetzt haben und/oder nicht ausreichend über bspw. Zugänge zum Hilfesystem oder die Ursache von Gewalt gegen FLINTA* (patriarchale Strukturen) aufgeklärt sind.

Wer sind wir?
Das FrühjahrsRuf Kollektiv ist eine Aktionsgruppe in Berlin, deren Ziel es ist, Räume zu schaffen, um Aufklärungsarbeit gegen sexualisierte Gewalt zu leisten. Diese Aufklärungsarbeit leisten wir durch Kundgebungen, Aktionen, informative Artikel auf unserer Webseite und unserem Instagram Profil.
FrühjahrsRuf haben eine Gruppe von Student*innen gegründet, welche grenzverletztendes Verhalten satthaben und teilweise durch dieses Aktivwerden mit ihren eigenen Erfahrungen abschließen können und wollen.

Wir duzen und gendern.
Ja, du hast richtig gelesen. Wir duzen. Da dies ein sehr persönliches Thema für uns alle ist, wollten wir dies ebenso vermitteln und haben daher beschlossen das “du” anzubieten und gehen davon aus, dass dies auch zurückkommen würde. Wir haben nicht vor jemanden dadurch diskriminieren zu wollen. Wenn das jedoch der Fall sein sollte, entschuldigen wir uns und bitten um Rückmeldung.
Uns ist es sehr wichtig, dass sich alle mit Respekt entgegenkommen, deshalb liegt uns das Gendern sehr am Herzen. Wir haben uns für die “*” Genderform entschieden und wollen jegliche Ausgrenzungen somit vermeiden. Auch bei dieser Form gibt es Kritik und dessen sind wir uns bewusst. Wir haben uns dennoch für dieses Genderzeichen “*” entschieden, da dieses am wenigsten Kritik und Ausgrenzungen mit sich bringt. Wir hoffen auch an dieser Stelle, dadurch niemanden zu diskriminieren und bitten um Entschuldigung und Rückmeldung, wenn dies doch der Fall sein sollte. Das * Gender-Sternchen steht für FLINTA und alle, die sich in keiner dieser Bezeichnungen wiederfinden und die nicht cis männlich sind.

Trigger-Warnungen: 
Trigger-Warnungen (TW) sind meistens fett gekennzeichnet. Da unsere Website jedoch zu der Aufklärung über sexualisierte Gewalt dient, möchten wir für die gesamte Website eine Trigger Warnung aussprechen. Wir sind uns dem sehr bewusst und achten auf objektive Formulierungen, sowie auf nicht zu detaillierte Beschreibungen. Um Trigger zu umgehen, kannst du die Leisten der “Aufklärungsartikel”.